DAS REGISTER FÜR KRANKENVERSICHERUNGEN
IN DEUTSCHLAND

Seit 2009 gibt es zwar eine bundesweit einheitliche Beitragssatz-Regelung, dennoch bieten viele Krankenkassen attraktive Zusatzleistungen, Wahltarife und Bonusprogramme an, mit denen Sie als gesetzlich Versicherter sparen können.

Wer mit dem Gedanken spielt, einer privaten Krankenversicherung beizutreten, der sollte das Geld, das heute eingespart wird, für das hohe Alter zurücklegen.

Wer darüber hinaus Geld sparen möchte, dem empfehlen wir das große Portal für Tarifvergleiche www.tarif-check.de. Hier wird Ihnen die Möglichkeit geboten, im Bereich der Versicherungen, Strom, Gas, Handy, Reise… etc. zu sparen.

Vorteile der gesetzlichen Krankenversicherung

Vom Gesetzgeber festgelegte Grundversorgung
Die Krankenkassen sind gezwungen, die in einem Katalog geregelten Leistungen wie Therapien, Hilfsmittel etc. einzuhalten und zu bezahlen.

Anders als bei der privaten Versicherung sind die Leistungen und konstanten Beiträge gesetzlich festgelegt und sichern somit eine Grundversorgung bei Krankheit und Zahlungsschwierigkeiten durch z.B. Arbeitslosigkeit.
Es gibt jedoch auch begrenzte Zuzahlungen. Übersteigen diese zwei Prozent des Jahreseinkommens, wird man für den überstiegenen Betrag befreit.

Weitestgehend konstante Beiträge im Alter
Bei der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es nahezu keine Steigerungen der Beiträge im Alter, da die Beiträge vom Gesetzgeber festgelegt werden. Jedoch kann die Versicherung Zusatzbeiträge erhöhen. Diese Zusatzbeitragserhöhung erlaubt dem gesetzlich Versicherten jedoch, sich eine günstigere Versicherung zu suchen, ohne Wartezeiten einhalten zu müssen.

Ärzte etc. rechnen mit Krankenkassen ab
Bei der gesetzlichen Krankenversicherung müssen Sie sich nicht mit der Zahlung der Rechnungen herumschlagen, da die Abrechnung direkt zwischen Ärzten, Apotheken und der Krankenkasse erfolgt.

Familienmitglieder können mitversichert werden – kostenfrei
Haben Sie bereits eine Familie gegründet, so haben Sie die Möglichkeit eine Familienversicherung zu wählen. Der Vorteil hierbei ist, dass nicht jedes Familienmitglied eine eigene Versicherung haben muss. Stattdessen können Sie beim Hauptversicherten zum gleichen Tarif mitversichert werden.

Vorteile der privaten Krankenversicherung

Wer sich für eine private Krankenversicherung entschieden hat, hat gegenüber dem gesetzlich Versicherten viele Vorteile.

Die Beiträge steigen nicht mit dem Erhalt eines höheren Einkommens
Das bedeutet, dass Sie eine höhere Ersparnis vorweisen können, als die gesetzlich Versicherten. Der Grund dafür ist, dass die gesetzliche Krankenversicherung mit der Gehaltssteigerung auch höhere Beiträge verlangt.

Krankenhausaufenthalte und Zuzahlungen müssen nicht gewährleistet werden
Nachdem Sie die Behandlungskosten vorerst auslegen müssen, werden anschließend die vollen Kosten übernommen und Sie erhalten Ihren Betrag zurück.

Optimale Anpassung der Versicherung
Es können im Gegensatz zur gesetzlichen Versicherung Behandlungen in den Vertrag aufgenommen werden, die individuell sind, wie z.B. die des Heilpraktikers. Im Gegensatz zu den gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die privaten Krankenversicherungen diese Kosten vollständig.

Freie Wahl, welcher Arzt behandeln soll
Hierbei ist es unwichtig, ob der Arzt eine Kassenzulassung besitzt. Der Versicherte hat die freie Wahl, welchen Arzt er für seine Behandlung aufsuchen möchte und kann somit alle möglichen Therapien anwenden (z.B. Heilpraktiker), ohne die Kosten selbst tragen zu müssen.

Stationärer Aufenthalt
Der Privatversicherte hat gegenüber dem gesetzlich Versicherten den Vorteil, dass er die Option erhält, vom Chefarzt optimal behandelt zu werden. Desweiteren hat er die Wahl, ob er lieber ein Einzelbettzimmer nutzen möchte.

Hochwertige Behandlung beim Zahnarzt
Die privatversicherten Patienten haben den Vorteil, dass Sie, anders als die gesetzlich Versicherten, nicht nur die Standardbehandlung erhalten, sondern viel mehr den Anspruch auf hochwertige Behandlungen und Materialen haben.

Optimale Auslandsbehandlung
Die privaten Krankenversicherungen übernehmen die vollen Auslandsbehandlungen, unabhängig davon ob die Auslandsklinik zur speziellen Behandlung oder im Notfall aufgesucht wird.